Wir begrüßen Sie auf der Homepage der SG Treis/Allendorf

NEWS:

 

26.06.16

Zwei weitere Neuzugänge haben ihre Zusage für die neue Saison gegeben. Vom KOL-Team des VfL Dreihausen kommt Offensivspieler Elkhalil Sahili (27) zu uns. Des Weiteren schließt sich mit Julian Schnell (28) ein Defensivspieler unserer SG an. Julian wohnt schon seit einiger Zeit in Treis und war zuletzt bei der SG Rüddingshausen/Londorf aktiv.

 

Herzlich Willkommen bei der SG!!!

 

 

05.06.16

Die ersten drei Neuzugänge für die neue Saison haben unterschrieben. Drei Offensivspieler gehen ab 01.07. für uns auf Torejagd. Michel Groß (25) kommt vom Hessenligist Eintracht Stadtallendorf; Thomas Gaier (20) von der SG Rüddingshausen/Londorf und Sascha Wagner (18) spielte zuletzt in der A-Jugend des VfB Gießen.

 

Herzlich Willkommen bei der SG und viel Erfolg!!!

 

 

Fotos vom Saisonabschluss der SG:

Saisonabschluss bei der SG

 

Am vergangenen Samstag feierten die beiden Mannschaften der SG Treis/Allendorf zusammen mit Offiziellen, Betreuern, Helfern und Gönnern Rundenabschluss.

Im offiziellen Teil dankte Klaus Lotz im Namen des Vorstands insbesondere  denjenigen, die im Verlauf einer Saison zu selten genannt werden: den vielen ehrenamtlichen Betreuern und Helfern im Hintergrund. Er erinnerte an das besondere Zusammengehörigkeitsgefühl bei der SG, das sich auch in überdurchschnittlich hohen Zuschauerzahlen widerspiegelt.

In seinem Rückblick auf die vergangene Runde betonte Klaus Lotz, dass das Sportliche von einem unfassbaren Ereignis überschattet worden sei: die Erkrankung und den Tod des langjährigen Cheftrainers René Dietz. Dieser Schicksalsschlag habe alle im Verein fassungslos und traurig gemacht. Zudem habe Renés Tod gezeigt, dass es im Leben wichtigeres als Fussball gebe, wie Kapitän Artur Schwabauer nach dem letzten Saisonspiel gegenüber der Presse betont habe.

Die Erkrankung von René Dietz, insbesondere aber unglaubliches Verletzungspech, haben laut Klaus Lotz dazu beigetragen, dass die 1. Mannschaft die Gruppenliga wieder verlassen musste. Trotzdem lobte er die Mannschaft für eine insgesamt gute Runde. Als Aufsteiger habe sie sich wacker geschlagen und immerhin zwei Mannschaften in der Tabelle hinter sich gelassen. Leider habe die beachtliche Punktausbeute wegen der hohen Zahl an Absteigern nicht zum Klassenerhalt gereicht. Besonderen Dank richtete er an Interimstrainer Thomas Julitz, der in einer schwierigen Situation eingesprungen sei und seine Sache gut gemacht habe.

Mit Blick auf die kommende Kreisoberliga-Saison griff Lotz noch einmal die Worte von Kapitän Schwabauer auf, der angekündigt hatte, einen neuen Anlauf in Richtung Gruppenliga nehmen zu wollen. Klaus Lotz wertete es in diesem Zusammenhang als starkes Zeichen, dass die Mannschaft in der kommenden Saison zusammenbleiben werde. Punktuell verstärkt werde man daher sicherlich einer der Aufstiegskandidaten sein.

Für den gesamten Vorstand gratulierte Lotz der 2. Mannschaft zum Aufstieg in die Kreisliga A Alsfeld. Die Mannschaft habe eine sensationelle Runde gespielt und insgesamt 80 (!) Punkte errungen. Trainer Kai Otto habe hier tolle Arbeit geleistet. Der Aufstieg sei Anlass, nach einer anstrengenden Runde noch einmal kräftig zu feiern. Für die kommende Saison wünschte sich Klaus Lotz, dass die 2. Mannschaft den Klassenerhalt schafft und einen starken Unterbau bildet.

Schließlich wurden noch Artur Schwabauer und Immi Kontaxis als beste Torschützen der beiden Mannschaften geehrt. Vorläufig verabschiedet wurden Thomas Diehl und Jan Nachtigall, die ab August für einige Monate in China studieren werden. Klaus Lotz überreichte ihnen SG-Trikots, die sie während des Aufenthalts an ihre fussballerische Heimat erinnern sollen.

Mit einem gemeinsamen Essen und bei Freibier klang der Abend schließlich aus. Gedankt sei allen Spendern und Helfern, ohne die der schöne Abend nicht möglich gewesen wäre.

 

SG Treis/Allendorf trauert um René Dietz – langjähriger Trainer nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben

Der langjährige Trainer der SG Treis/Allendorf, René Dietz, ist am 13. Mai 2016 im Alter von nur 41 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. René Dietz hat das Traineramt in unserem Verein im Sommer 2008 übernommen und – mit kurzer Unterbrechung – bis zu seinem Tod begleitet. Sein viel zu früher Tod macht uns fassungslos und unendlich traurig.

Unter der Ägide von René Dietz feierte die SG Treis/Allendorf ihre bislang größten Erfolge. Nach Amtsantritt baute er als Spielertrainer in der Kreisliga A Gießen eine überwiegend aus einheimischen Talenten bestehende Mannschaft auf. Mit dieser Mannschaft gelang ihm 2011 der Aufstieg in der Kreisoberliga. Dort gelang sofort die Etablierung in der Spitzengruppe. Nachdem ein weiterer Aufstieg zunächst mehrere Male unglücklich verpasst worden war, stieg die Dietz-Elf 2015 schließlich in die Gruppenliga Gießen/Marburg auf. Dieser Erfolg brachte dem Verein überregionale Beachtung ein, zumal er erneut mit überwiegend einheimischen Spielern sowie ohne nennenswerte finanzielle Mittel errungen wurde.

Die SG Treis/Allendorf trauert um einen großen Motivator, einen kompetenten Trainer und nicht zuletzt um einen guten Freund. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei seiner Familie, seiner Ehefrau Ellen und seinen drei Kindern.

Wir werden René niemals vergessen – sein Erbe wird uns stets Ansporn sein!  

Liebe Fussballfreunde,

wir heißen Euch/Sie auf der Homepage der SG Treis/Allendorf herzlich willkommen.

Seit 1996 sind die Fussballabteilungen des TSV 1907 Allendorf/Lumda sowie des TSV 1905 Treis/Lumda zu einer Spielgemeinschaft vereint. Von 1996 bis 2006 spielte unsere SG in der Bezirksliga (Gruppe Süd) des Fussballbezirks Gießen/Marburg. Nach dem Abstieg in die Kreisliga A Gießen wurde ein Neuaufbau mit Talenten aus der eigenen Jugend eingeleitet. Die Aufbauarbeit wurde 2011 mit der Kreisligameisterschaft vorläufig gekrönt. Damit verbunden war die Rückkehr in die Bezirksliga, die zwischenzeitlich in Kreisoberliga umbenannt worden war. In der neuen Spielklasse entwickelte sich die junge Mannschaft von Trainer René Dietz erneut zu einer Spitzenmannschaft. Nachdem ein weiterer Aufstieg zunächst mehrmals knapp verpasst worden war, endete die Saison 2014/2015 mit dem bis dahin größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Über die Aufstiegsrunde sicherte sich unsere Mannschaft einen der begehrten Plätze in der Gruppenliga Gießen/Marburg, in der sie aktuell antritt. Sich in dieser Spielklasse mit mittelhessischen Traditionsvereinen wie dem VfB Marburg oder Eintracht Wetzlar zu messen, ist für unsere SG Ehre und Herausforderung zugleich.

Die SG Treis/Allendorf verfolgt die Philosophie, mit ambitionierten Spielern aus der Region leistungsorientierten Amateurfussball zu spielen. Dabei setzen wir auf sportliche statt auf finanzielle Anreize. Die Weiterentwicklung charakterstarker Spieler, mit denen sich unsere Zuschauerinnen und Zuschauer identifizieren können, ist uns im Zweifelsfalle wichtiger als sportlicher Erfolg um jeden Preis. Neben unserer 1. Mannschaft hat daher auch unsere 2. Mannschaft einen hohen Stellenwert. Diese tritt aktuell in der Kreisliga B Alsfeld an und hat sich dort in der Spitzengruppe festgesetzt.

Ausgangspunkt fussballerischen Erfolgs ist bei der SG Treis/Allendorf aber insbesondere die Jugendarbeit. Unsere Jugendabteilung hat sich im Verlauf der Jahre den Ruf erworben, eine gute fussballerische Ausbildung mit Spaß am Spiel zu verbinden. So konnten auf Kreis- wie auf Bezirksebene immer wieder beachtliche Erfolge erzielt werden. Um dem demografischen Wandel Rechnung zu tragen, hat unsere Jugendabteilung zur Saison 2015/2016 eine bereits bestehende Kooperation mit der JSG Rabenau ausgeweitet. Hierdurch ist es auch in Zeiten geburtenschwächerer Jahrgänge möglich, allen Kindern und Jugendlichen im Lumdatal eine Spielmöglichkeit zu eröffnen. Unsere Jugendtrainer stehen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.

Auf dieser Homepage möchten wir alle Interessierten über aktuelle Entwicklungen bei der SG Treis/Allendorf informieren. Berichte über die Spiele aller Mannschaften werden wöchentlich eingestellt. Viel Spaß beim Stöbern! Vielleicht motivieren die Berichte ja auch diejenigen zu einem Sportplatzbesuch, die noch nie oder lange nicht mehr bei der SG Treis/Allendorf vorbeigeschaut haben. Wir würden uns freuen – es lohnt sich!

Hier finden Sie uns:

SG Treis/Allendorf (Lda.)



Sportplatz Treis (Lda.):

Am Sportplatz, 35460 Staufenberg- Treis

 

Sportplatz Allendorf (Lda.): Bahnhofstraße 16, 35469 Allendorf (Lumda)

  

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

*** NEU ***

Besucherzähler:

Die SG auf FuPa...

by David Hensel

NEU: Freunde der SG

(Förderkreis SG).pdf
PDF-Dokument [38.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Treis-Allendorf Lda.